Das vegessene Vitamin K...

Veröffentlicht am 21.2.2015
Aktuelles - bio-washausen.de - Naturkost-Reformhaus - Eschweiler - EUREGIO - Stolberg - Aldenhoven - Aachen >>

Das vegessene Vitamin K

 

Neben den Vitaminen A-D und E gehört K1 und K2 zu den fettlöslichen Vitaminen. K1 können wir über eine vollwertige Ernährung mit gesunden (nicht raffinierten und umgeesterten) Ölen und Fetten aus kontrolliert biologischem Anbau zu uns nehmen.

Vitamin K2 jedoch wird durch Mikroorganismen in unserer Darmflora gebildet und ist in rohem Sauerkraut (unser Faßsauerkraut), Butter, dem Eigelb zu finden.

Dem Vitam K werden zahlreiche Wirkungen zugeschrieben:

 

  • Regulierung der Blutgerinnung, des Calciumspiegels im Blut,
  • Rückbildung der Arterienverkalkung u.v.m..
  • Daraus ergeben sich zahlreiche Ansätze gesunde Prozesse in unserem Körper zu fördern.

Praktisch wäre natürlich das Vitamin K1 und K2 direkt mit der Nahrung aufzunehmen und im Darm die Verhältnisse zu fördern die eine Bildung des Vitamin K2 ermöglichen.

Folgende Lebensmittel enthalten viel Vitamin K:

 

Grünes Blattgemüse wie:

 

Salat, Spinat, Kohlsorten, Brokkoli, Kräuter, Avocado.

Wichtig! 15 gramm vom Weizen- und Gerstengraspulver decken schon den Tagesbedarf. Also grüne Smoothies zubereiten!

 

Haben Sie jedoch das Gefühl Ihr Vitamin K Bedarf wird nicht gedeckt, so können wir Ihnen Präperate anbieten die helfen den Vitamin K2 Bedarf zu decken und die Darmflora stärken zu können.

Lassen Sie sich beraten

Ihr Naturkost-Reformhaus Team

 


Zuletzt geändert am: 21.2.2015


Zurück