Frauenmantelkraut

Die folgenden Hinweise gelten für Frauenmantelkraut das als Naturheilmittel eingesetzt wird. - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Anwendungsgebiet:

Unspezifische leichte Durchfallerkrankungen.

Gegenanzeige:

Keine bekannt.

Die Behandlung von Durchfällen bei Säuglingen und Kleinkindern ist in jedem Fall nur nach Rücksrache mit einem Arzt vorzunehmen.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:

Keine bekannt.

Nebenwirkungen:

Keine bekannt.

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung:

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Soweit nicht anders verordnet, wird 3-bis 5mal täglich eine Tasse des wie folgt bereiteten Teeaufgusses getrunken: 2 Teelöffel voll (ca. 2 g) wird mit siedendem Wasser  (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 10 bis 15 Minuten durch ein Teesieb gegeben.

Dauer der Anwendung:

Bei Durchfällen, die länger als 2 Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung einhergehen, ist die Rücksrache mit dem Arzt erforderlich.

Hinweis:

Arzneimittel, für Kinder unzugänglich, vor Licht und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. Nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden.